Manager-Disputation / Audit
 
Beschreibung
Für die Beurteilung von Topexperten und Managern gibt es wenige wirklich verläßliche und systematische Verfahren. Einmalig wird in diesem Verfahren konsequent die PSYCHOTOPE EIGNUNG beurteilt. Manager scheitern nicht an ihrer fachlichen Eignung oder an ihrer Persönlichkeit sondern in 90% der Fälle an der unternehmenskulturellen Unverträglichkeit. Die Manager-Disputation erfasst diese Unverträglichkeitsfaktoren.

Kurzdarstellung
Durchführung - Bearbeitung von Unternehmensfällen durch einen Kandidaten in der Disputation mit Unternehmensvertretern.

Zeitaufwand, incl. Auswertung - 0,5 Tage

Spezielle Eignung - MD wird auf die spezifischen unternehmenskulturellen Aufgabenstellungen zugeschnitten

Arten der Aussage
  • Präzise, individuelle Beurteilung

  • Vorwegnahme der Zusammenarbeit im Unternehmen

  • Früherkennung der Umfeldprobleme

Einsatz - Auswahl der Topmanager in der Endphase

Wesentlich erfasste Faktoren
  • Fachliche Problemlösungs-Passung

  • Umfeld-Eignung

  • Entscheidungsmuster

  • Konfliktverhalten

  • Unternehmenskulturelle Passung

Veröffentlichung
Peter Friederichs, Manager-Disputation,
in Werner Sarges (Hrsg.) Managementdiagnostik.
Hogrefe

Diese Seite drucken